Referenten

Thomas Bartsch

Siemens AG

mehr

Nach dem Studium an der Fachhochschule des Saarlandes trat Thomas Bartsch als Planungs- und Inbetriebnahme Ingenieur für Walzwerke ins Berufsleben ein. 1990 erfolge der Wechsel zur Sicherheitstechnik, zunächst als Trainer und später als Produktmanager. 2005 übernahm Bartsch als Marketing Manager die Verantwortung für Process Safety bei Siemens. Heute verantwortet er das Sales Development für Process Safety im Bereich Prozessautomatisierung TÜV SÜD: Siemens Functional Safety Professional, SFSP18010281 Process Industry, Process Automation

Thomas Fritz

Endress+Hauser

mehr

Thomas Fritz ist Global Process Safety Consultant bei Endress+Hauser Group Services, Deutschland. Er unterstützt die weltweiten Vertriebsorganisation von Endress+Hauser zu den Themen Druckgeräterichtlinie,Explosionsschutz und Funktionale Sicherheit. Thomas Firtz ist seit 1985 bei Endress+Hauser und hatte verschiedene Positionen in den Bereichen Produktkonstruktion, Produktmanagement Füllstand und Produkt- und Anlagensicherheit inne.

Matthias Garbsch

JUMO GmbH & Co. KG

mehr

Nach einer handwerklichen Ausbildung zum Elektromechaniker erfolgte ein Studium der physikalischen Technik mit Abschluss als Diplom Ingenieur. Personenzertifizierung als Functional Safety Certified Product Manager (TÜV NORD Systems); Functional Safety Certified Engineer Application (TÜV NORD Systems); Functional Safety Engineer Fachmodul – Ex-Schutz (TÜV SÜD Industrie)

Lothar Gellrich

Krohne Deutschland

mehr

Dipl.-Ing. Lothar Gellrich ist Jahrgang 1969 und studierte Automatisierungstechnik in Osnabrück und London. Er begann seine berufliche Laufbahn 1996 als Projektmanager für die Inbetriebnahme von Stahlwerken bei der SMS-Demag AG und wechselte 2001 als Produktmanager Feldbusse zu ABB. Ab 2005 leitete er dort das Marketing und Industriemanagement für die Instrumentierung. Seit 2009 verantwortet er den Bereich Marketing Communications international für die KROHNE Gruppe.

Franz Handermann

Siemens AG

mehr

Berufsausbildung zum Mess- und Regelmechaniker in der BASF AG, Studium der Elektrotechnik Fachrichtung Automatisierungstechnik in Kaiserslautern, Projektmanager Safety Systems und Senior Produktmanager Safety Systems bei der Firma HIMA GmbH, Process Safety Partnermanager bei Siemens AG in der Digital Industries – Process Automation. Über 30 Jahre Erfahrung in der Prozessautomatisierung und im Thema der Sicherheitstechnik in der Prozessindustrie. Verantwortlich für die Process Safety Solution Partner der Siemens AG und der Schulung, Evaluierung und Zertifizierung von Firmen und Personen. Mitarbeit in Gremien der Process Safety Zertifizierung national (DKE 914, GMA FA) und international (IEC MT 61511). TÜV SÜD Functional Safety Expert TP12010194.

Dr. Alexander Horch

HIMA Paul Hildebrandt GmbH

mehr

Dr. Alexander Horch ist Vice President Research, Development & Product Management beim Safety-Spezialisten HIMA Paul Hildebrandt GmbH. Seine Haupttätigkeitsfelder sind die konsequente Weiterentwicklung der Sicherheitsautomatisierung und die Integration von Zukunftsthemen wie Cybersecurity in die Funktionale Sicherheit. Vor seinem Einstieg 2016 bei HIMA war Dr. Horch beim Energie- und Automatisierungskonzern ABB tätig. Zwischen 2007 und 2016 arbeitete er in verschiedenen Managementrollen in den Bereichen Prozessleittechnik und Automatisierung von elektrischen Netzen, Smart Grids und Industrie- und Fertigungsanlagen sowie im Bereich Industrie 4.0 für die ABB Deutschland und die ABB Schweiz. Von 2001 bis 2007 war er im ABB Forschungszentrum Deutschland tätig, als Wissenschaftler und Projektleiter für die Themen Anlagenoptimierung und Plant Asset Management in der Prozessindustrie. Dr. Horch ist Certified Project Management Professional (PMP®) des PMI und Certified Automation Professional (CAP®) der ISA. Seine Tätigkeit in Forschung und Entwicklung werden regelmäßig durch Gremienarbeit, Veröffentlichungen und Vorträge sowie durch Vorlesungen zur Automatisierungstechnik an den Hochschulen Stuttgart und der ETH Zürich begleitet. Der Diplomingenieur machte seinen Abschluss in Technischer Kybernetik an der Universität Stuttgart und promovierte in „Process Control“ am Royal Institute of Technology Stockholm.

Dr. Jörg Isenberg

AUMA Riester GmbH & Co. KG

mehr

Nach einem Studium der Physik in Karlsruhe und Eugene, Oregon, hat Dr. Jörg Isenberg an der Universität Konstanz promoviert. Seit Ende 2013 ist er bei der AUMA Riester GmbH & Co. KG als Produktspezialist im Produktmanagement für alle Aspekte des Einsatzes von AUMA Stellantrieben in sicherheitstechnischen Systemen verantwortlich. Herr Dr. Isenberg ist zertifizierter „Functional Safety Engineer (TÜV Rheinland)“ und arbeitet in verschiedenen Normungsgremien zur Funktionalen Sicherheit mit.

Reiner Laun

Festo AG & Co. KG

mehr

As Product Manager and Business Developer I have been working in the Process Industry for decades. From this point of view I was able to collect a lot of experience for Safety in the Process Industry. As Industry Segment Manager I am working more than 10 years for Festo. My main focus is on the Chemical industry with the view on products and solutions for control of process valves.

Workshop-Partner

Vortrags-Partner